www.roh-leben.de

Tipp des Monats April 2003

Der Osterhasi

Wer sagt denn, dass Rohkostkinder auf ihren Osterhasen an Ostern verzichten müssen?

Aus Datteln und Mandeln oder anderen Nüssen lassen sich prima Osterhasen und -eier herstellen. Wenn man sie ein bis zwei Tage trocknen läßt, kleben sie auch gar nicht mehr und lassen sich gut überhall hin mitnehmen. Die Rohkostosterhasen und -eier kann man jedem Kind zum Essen einfach in die Hand drücken ohne eine riesige Schmiererei befürchten zu müssen - ganz im Gegenteil zu ihren Artgenossen aus Schokolade.

Hier geht's zum Rezept.

Frohe Ostern wünschen Euch

Steffi und Gerd

 


Bei diesem Osterhasen kann wenigstens auch das "Osternest" mitgegessen werden.