www.roh-leben.de

Darmreinigung mit Kräutern

Maßnahmen wie Darmspülungen, Einläufe und ähnliches sind für den noch verdreckten Darm eine wirklich gute Sache. Sie erreichen allerdings bestenfalls den Dickdarm. Im Dünndarm werden in der Regel jedoch genauso viele Altlasten abgelagert. An diese kann man nur von "oben", also durch die orale Einnahme helfender Stoffe herankommen.

Es gibt eine ganze Reihe von Darmreinigungsprogrammen auf dem Markt. Viele sind pure Chemie. Etliche haben nur Kräuter als Wirkstoffe. Und einige davon enthalten wirklich nur getrocknete Kräuter. Die spezielle Kombination der Kräuter regt den Darm so stark zur Selbstreinigung an, dass sogar ganz alte, harte Verkrustungen gelöst werden und ausgeschieden werden können.

Erfahrung am eigenen Körper haben wir nur mit einem der Programme: Ejuva. Es wird nicht nur von David Wolfe empfohlen. Auch von anderen uns bekannten Rohköstlern haben wir viel Positives darüber gehört. An seiner Entwicklung sollen auch Rohköstler mahßgeblich beteiligt gewesen sein.
Als wir damals (Frühjahr 2001) auf der Suche nach einem Darmreinigungsprogramm für uns waren, schien das Programm von Ejuva unseren Recherchen nach das einzige wirklich 100% rohkostgeeignete zu sein. So soll nach Aussagen Dritter z. B. das Clean-me-out-Programm nicht aus Kräuterpresslingen sondern aus Kapseln aufgebaut sein, die die Kräuter enthalten. Man muss dabei also die (wohl kaum rohkostgeeigneten) Kapseln mitschlucken oder sie mühsam aufbrechen und das Kräuterpulver herausschütteln.
Außerdem ist es auf ajurvedischen Prinzpien aufgebaut und scheint als einziges auch die Reinigung von Seele und Geist mit einzubeziehen.

Wir haben uns also für Ejuva entschieden und es nicht bereut. Die Rückmeldungen, die ich bisher bekommen habe, waren ebenfalls ausnahmslos positiv. Ob andere Programme besser oder zumindest genauso gut sind, vermag ich nicht zu sagen. Da bin ich auf die Aussagen anderer angewiesen. Ich würde mich sehr über Erfahrungsberichte freuen!

Damit Ihr Euch von Ejuva ein Bild machen könnt, folgt eine kurze Vorstellung des Programms.

 



 


Das Ejuva-Darmreinigungsprogramm

Alle Kräuter und Pflanzen, die Ejuva in seinen Produkten verwende, stammen aus kontrolliert biologischem Anbau oder aus Wildwuchs. Zudem werden die Kräuterpresslinge ohne jegliche chemische Zusätze hergestellt (herkömmliche Tabletten enthalten im Durchschnitt 30% chemische Füll-, Binde-, Gleitmittel etc.) und sie werden erst direkt vor dem Pressen zermahlen.

Es wird häufig gefragt, ob es nötig sei, während der Darmreinigung zu fasten. Die letzte der vier Phasen während des Programms entspricht einer Fastenzeit, während welcher die Ejuva-Produkte bis zu viermal am Tag eingenommen werden. Diese Phase kann durchgeführt werden. Wenn Ihr kein Freund des Fastens seid, könnt Ihr ohne weiteres diese Phase weglassen und die anderen Phasen länger durchführen. Der Verlauf der Darmreinigung kann individuell gestaltet werden, indem Ihr die Phasen entsprechend Euren Bedürfnissen kombiniert. Ebenso besteht daher die Möglichkeit, eine Langzeit-Version der Darmreinigung durchzuführen, d.h. die Kräuterprodukte werden in geringer Menge über einen Zeitraum von 2-4 Monaten verzehrt. In der Anleitung zur Darmreinigung ist ein detaillierter Plan zur Einnahme enthalten, doch Euer eigenes Körpergefühl entscheidet in letzter Instanz darüber, welche Phase Ihr wie lange durchführt. Die Ejuva-Darmreinigung kann daher zu Hause und auch dann durchgeführt werden, wenn Ihr arbeiten gehen müsst. Es ist jedoch wünschenswert, dass Ihr Euch einen geeigneten Zeitpunkt zur Durchführung der Darmreinigung auswählt (ähnlich wie bei einer Fastenkur) und ohne zu viel Stress genügend Zeit für Euch habt. Während der Schwangerschaft und bei akuten Darmerkrankungen sollten keine Darmreinigungen durchgeführt werden.

Zur optimalen Unterstützung der Kräuter und Pflanzen in den Ejuva-Produkten ist es ratsam, während der Durchführung der Darmreinigung überwiegend frisches Obst und Gemüse zu sich zu nehmen. Frisch gepresste Säfte werden ebenfalls in unbegrenzter Menge empfohlen. Aber für uns Rohköstler ist das ja ohnehin kein Problem ;-)).

 


Bei der Entwicklung der Ejuva-Darmreinigung sind die gewonnenen Erkenntnisse aus Selbststudien bei der Durchführung vieler Darmreinigungen sowie die Erfahrungen von Medizinern und Naturheilkundlern mit altem traditionellen ayurvedischen und chinesischen Wissen kombiniert worden. Das Ejuva-Programm beinhaltet insgesamt sechs verschiedene Produkte, deren Wirkungen aufeinander abgestimmt sind und die sich gegenseitig ergänzen:

 

• Kräuter-Kompretten Power

• Kräuter-Kompretten Balance

• Kräuter-Kompretten Renew

• Massebildner aus Flohsamenschalenpulver, Flachssamen und Chiasamen

• Mikroflora-Präparat

• ayurvedische und chinesische Kräutermischung

 

 

Über 30 amerikanische und europäische Kräuter (Kräuter-Kompretten Power und Balance) sind synergetisch miteinander vermischt, um die Körpergewebe zu ernähren, während aus ihnen gleichzeitig angesammelte Giftstoffe ausgeschieden werden und eine tiefgehende Reinigung des Darms in der geringst nötigen und schnellst möglichen Zeit stattfindet. Flohsamen ist der Name einer indischen Pflanze und ihre Samenschalen haben sich als Mittel zur Darmreinigung bewährt, da sie das Darmlumen nicht nur reinigen sondern auch tonisieren und feucht halten. Ohne die Darmschleimhäute zu irritieren unterstützen Flohsamenschalen die Muskeltätigkeit des Darms und fördern einen geregelten Stuhlgang. Anders als die herkömmlichen pharmazeutischen Abführmittel ist dieser Pflanzenwirkstoff sanft in seiner Wirkung und macht nicht abhängig. Zudem wurde als weitere positive Eigenschaft bei Verwendung von Flohsamenschalen die Senkung eines erhöhten Cholersterinspiegels festgestellt. Flachssamen mit ihrem hohen Ligningehalt und Chiasamen unterstützen und ergänzen die Wirkung der Flohsamenschalen. Schon nordamerikanische Indianerstämme haben die Chiasamen zur Regulierung der Darmtätigkeiten eingenommen. Das Pulver aus Flachs-, Chia- und Flohsamenschalen (Combi) wird zu einem Shake gemischt und getrunken. Combi sorgt dafür, dass die gelösten Ablagerungen nicht lange im Darm verweilen und womöglich ihre enthaltenen Giftstoffe wieder von der Darmschleimhaut aufgenommen werden können. Die Kräuter werden in Form von Kompretten in Tablettengrösse in einem gewissen Abstand nach dem Shake eingenommen, um die Wirkung zu optimieren.

Die Verdauungsleistung und der Gesundheitzustand des Darms steht und fällt mit der Darmflora. Negative Beeinträchtigungen der Darmflora treten besonders durch Antibiotikagaben und falsche Nahrungswahl auf. Damit die Darmflora wieder optimal aufgebaut und regeneriert werden kann, wird ein Mikroflora-Produkt eingesetzt. Präparate dieser Art sind recht weit verbreitet, nur leider stammen die meisten von Kulturen ab, die ursprünglich aus Tieren isoliert wurden und für den Gebrauch in der Milchtier- und Viehzucht bestimmt waren. Die Kulturen des in der Ejuva-Darmreinigung verwendeten Mikroflora-Produkts wurden 1940 aus den Zellen von gesunden Erwachsenen isoliert. Durch die selektive Isolation wurden Bakteriengattungen gewonnen, die in ihren Bedürfnissen und Eigenschaften mit denen im menschlichen Verdauungsstrakt vergleichbar sind. Ihre Anhaftung an die Darmwand, die Voraussetzung dafür ist, dass sie nicht wieder ausgeschieden werden, ist 15mal besser als bei herkömmlichen Produkten. Zusätzlich sind die Mikroorganismen mit einem neuen Verfahren, einer sog. Mikroeinkapselung, gegen einen Angriff der Magen- und Gallensäure geschützt. Die Kräutermischung verwendet spezielle, altbewährte ayurvedische und chinesische Kräuter, die beim Ausbalancieren und Harmonisieren der Energien jeder einzelner Person helfen. Die Beachtung dieses Aspektes bei Darmreinigungen ist bisher einmalig und besonders wichtig während Entgiftungs- und Ausscheidungsreaktionen stattfinden.

Alle Produkte werden kombiniert miteinander über einen Zeitraum von vier bis sechs Wochen angewendet. Der Verlauf der Ejuva-Darmreinigung baut sich aus vier Phasen auf. Wie so oft, wenn es um lebendige, beseelte und individuelle Organismen geht, führen viele Wege nach Rom. um sich selbst gerecht zu werden, kann jede Person ihren eigenen Bedürfnissen und Reaktionen während einer Darmreinigung entsprechend, den Phasenaufbau des Programms selbst gestalten. Begonnen wird das Programm mit der Vorreinigungsphase, in der neben den Mahlzeiten die Ejuva-Produkte eingenommen werden. Später kann, wenn gewünscht, auf die Basis-Phase, die Aktive-Phase oder sogar die Turbo-Phase übergewechselt werden. In den sich aufeinander aufbauenden Phasen steigert sich die Einnahmemenge der Ejuva-Produkte. Die höchste Stufe, die sog. Turbo-Phase, entspricht einer Fastenzeit, während welcher die Ejuva-Produkte bis zu fünfmal am Tag eingenommen werden. Da dem Körper in dieser Phase keine Nahrung mehr zugeführt wird, wie in den anderen Phasen, kann die Ausscheidung der Darmablagerungen auf intensivste Weise erfolgen. Viele Personen haben aber auch schon in den schwächeren Phasen mit einigen Mahlzeiten am Tag großartige Erfolge und scheiden bis zu meterlange, lederartige, schwarze und zähe Ablagerungen aus. Teilweise kommt es auch vor, dass Würmer oder in der Kindheit verschluckte Gegestände, wie z.B. Wachsmalstifte bei einer Person, mit ausgeschieden werden. Je nach Gesundheitszustand, Konstitution, Zustand des Darms und der Wirkung der Darmreinigungsprodukte beim Einzelnen stellen sich manchmal schneller oder manchmal langsamer Ausscheidungsreaktionen ein. Viele Personen, die die Ejuva-Darmreinigung durchgeführt haben, konnten neben einer Zunahme ihrer Lebensenergie eine enorme Besserung ihres allgemeinen Gesundheitszustands erfahren.
Es haben sich bei diesen Personen Beschwerden und Erkrankungen, die auf den ersten Blick nicht direkt mit dem Darm in Zusammenhang gebracht werden, wesentlich verbessert, wie z.B. Hauterkrankungen, Müdigkeit, Übergewicht, Abwehrschwäche, Pilzbefall.

Ein solch umfangreiches und intensives Programm wie die Ejuva-Darmreinigung setzt voraus, dass die Personen, die sie durchführen möchten, gewillt sind eigene Verantwortung für ihre Gesundheit zu tragen. Die Erkenntnis, dass wir die Verantwortung für unsere Gesundheit in unseren eigenen Händen halten, ist immer der erste Schritt zu wahrer Gesundheit. Es erfordert schon ein wenig mehr Mühe über vier bis sechs Wochen die Anweisungen der Darmreinigung zu befolgen, als eine Tablette aus der Apotheke zu schlucken. Aber die erzielten Wirkungen entschädigen schnell für den Aufwand.

 

 

Produkte


Power

Power besteht aus 24 amerikanischen, europäischen und afrikanischen Kräutern, die von Hand geerntet und unmittelbar nach der Ernte getrocknet werden. Diese Kräuterzusammenstellung dient dem Aufbrechen von schädlichem Material im Darm und der Ausscheidung von Schleimablagerungen. Sie unterstützt die Reinigung von Blut und Lymphe und reinigt die Lymphflüssigkeit von Schadstoffen. Die Inhaltsstoffe ergänzen sich in ihrer Wirksamkeit und ergeben ein mildes und gleichzeitig hochwirksames Kräuterprodukt.

Durch die Steigerung oder Reduzierung der Einnahme von Power kann man auf die Stuhlausscheidung Einfluss nehmen. Dadurch eignet sich dieses Produkt sowohl für Menschen, die unter Verstopfung leiden, als auch für diejenigen, die zu übermäßig häufigem Stuhlgang oder Durchfällen neigen.

Inhaltsstoffe:
Odermennig, Alfalfapulver, Angelikawurzel, Cascara Sagrada, Calendulablumen, Kamille, Sternmiere, Löwenzahn, Teufelskralle, Echinaceawurzel (Augustifolia), Holunderblumenbeeren, Fenchelsamen, Goldenseal, grünes Papayapulver, Schachtelhalm, isländisches Moos, Amla, rote Himbeerblätter, Sassafraswurzelrinde, Brennnessel, türkischer Rhabarber, Schafgarbe, gelber Ampfer, Triphala, Datteln

 

 

Balance

Die Ejuva-Balanceformel enthält über lange Zeiträume erprobte ayurvedische und chinesische Kräuter, welche die körperlichen Energien ausgleichen und harmonisieren. Dieser einzigartige Ansatz ist insbesondere bei Entgiftungs- und Ausscheidungsprozessen von Bedeutung. Die Organe und Gewebe sowie die Lymphe müssen während der Reinigung tonisiert und ausgeglichen werden. Auch die Energiemeridiane müssen geöffnet werden, um den Fluss der Lebensenergie ,,Chi" zu ermöglichen.

Während eines Fasten- oder Reinigungsprogramms kommt es häufig zu einer Erschöpfung des Nierenmeridians. Dieser Erscheinung kann durch die Einnahme von Balance vorgebeugt werden. Die Balance-Einnahme lässt sich jedem Körpertyp individuell anpassen, um ein maximales Energieniveau zu erreichen, ohne dabei die körperlichen Reserven angreifen zu müssen. Balance, die Ergänzung zu Power, besteht aus 18 verschiedenen Kräutern.

Inhaltsstoffe:
Ashwanganda, Astragalus, Dashamula, Fo Ti, Ginsengwurzel, Guggulu, Hagedornbeeren, Hibiskus, chinesisches Süßholz, Eibischwurzel, Pfingstrose, Pau d'Arco, Hagebutten, Sarsaparillawurzel, schlüpfrige Ulme, Shih Hu, Sumawurzelpulver, Datteln

 

 

Renew

Diese Zusammenstellung wird aus biologisch angebauten Kräutern aus Indien, wildgewachsenen Kräutern aus den japanischen Bergen und dem in den Regenwäldern im Nordwesten Neuseelands wachsenden Pseudowintera-colorata-Strauch hergestellt. Renew dient der Ausscheidung von Pilzen und Parasiten sowie der Regeneration der Darmzellen. Es entgiftet den Körper, ohne ihn dabei auszutrocknen.

Eines der wichtigsten Inhaltsstoffe in Renew ist Triphala. Dabei handelt es sich um die Kombination dreier ayurvedischer Früchte, Amalaki, Haritaki und Bibhitaki, die seit Jahrhunderten zur Harmonisierung des Körpers und zur Giftausscheidung eingesetzt werden. Als Inhaltsstoff von Renew fördert es die Peristaltik und unterstützt die Wiederherstellung eines gesunden pH-Werts im Darm. Zudem begünstigt es die Ausscheidung von Schwermetallen, Medikamentenrückständen und anderen Giften. Triphala ist bekannt für seine regenerierende Wirkung auf die Darmzellen.

Inhaltsstoffe:
ayurvedisches Triphala (Amalaki, Bibhitaki, Haritaki), Trikatu, Vidanga, Kataja, Kamala, Pau d'Arco, neuseeländische Pseudowintera colorata. Anissamen, japanische Petersilienwurzel, Cnicus, Mandarinen- und Orangenschale, Süßholzwurzel, Atractylis, Zypresse, Zimt, Hoelen, Ingwerwurzel, Rehmannia, Gewürznelken, Pfingstrosenwurzel, japanisches Ginseng, Coptis, Ho Shu Wu, Buckthorn, Acer

 

 

Combi

Der Darmtrakt vieler Menschen ist durch alte Kotablagerungen und Schleimschichten blockiert. Zudem wuchern im Verdauungstrakt zahlloser Menschen Parasiten und gesundheitsschädigende Bakterien. Daraus resultieren Symptome wie Verstopfung, Durchfall, Krämpfe, Entzündungen oder übermäßige Gasbildung. Das Combi wurde entwickelt, um die Peristaltik des Darms durch den Aufbau einer gesunden Bakterienflora zu unterstützen. Es besteht aus Flohsamenschalenpulver aus Wildwuchs, pulverisierter schlüpfriger Ulme sowie Chiasamen. Das Combi dient der Ausscheidung alter Kot- und Schleimablagerungen. Des weiteren tonisiert und ernährt es die Gewebe.

Ohne die Darmschleimhaut zu reizen, unterstützen die Flohsamenschalen die Muskelaktivität des Darms und ermöglichen somit regelmäßige Darmbewegungen. Im Gegensatz zu herkömmlichen pharmazeutischen Abführmitteln, von denen man leicht abhängig wird, wirkt dieses pflanzliche Produkt sehr mild. Die Reduzierung überhöhter Cholesterinwerte ist eine positive Nebenwirkung, die bei der Einnahme von Flohsamenschalen mitunter beobachtet wird. Flohsamenschalen reinigen den Darm von Giftstoffen und eignen sich zur Tonisierung der Darmschleimhäute.

Flachssamen, die einen hohen Ligningehalt aufweisen, sowie Chiasamen, welche schleimfördernde Eigenschaften besitzen, sind ideale Ergänzungen zu den Flohsamenschalen. Das Combi wird mit Wasser oder Saft und Renew zu einem Shake vermischt. Diese Kombination stellt die schnelle Ausscheidung von aufgelockerten Giftstoffen sicher, so dass die in ihnen enthaltenen Gifte nicht durch die Darmwand resorbiert werden können.
Flachssamen enthalten zu 30 bis 40 Prozent Öle wie Linol- und Linolensäure, oleoische Säure, Schleim, Linamarin sowie Eiweiß. Das Pulver wird mit Hilfe eines speziellen Verfahrens hergestellt, bei dem es zu keiner Hitzeschädigung der Omega-6-und Omega-3-Fettsäuren kommt. Dies ist insbesondere für Vegetarier wichtig. Flachs wird in der Kräuterheilkunde seit Jahrhunderten in der Behandlung von chronischer Verstopfung, Divertikulitis, Gastritis, Husten und Ekzemen verwendet.

Ebenfalls seit Jahrhunderten ist den mexikanischen Indianern die darmregulierende Wirkung der Chiasamen bekannt. Bei diesen Völkern werden die schleimfördernden und kräftigenden Chiasamen in Form eines Getränks aufgenommen. Chiasamen tragen zur Ernährung der Darmschleimhaut bei und wirken besonders positiv bei Störungen der Hypophyse oder der Gonaden.

 

 

Moflora

Die Leistungsfähigkeit von Verdauung und Resorption sowie der allgemeine Gesundheitszustand des Darms sind untrennbar mit der Darmflora verbunden. Die Darmflora wird durch Antibiotika und ungesunde Ernährung geschädigt. Das Produkt Moflora wurde zur Ernährung bzw. zum Aufbau einer gesundheitsförderlichen gastrointestinalen Flora entwickelt. In einem Zeitraum von 8 Jahren wurden mehr als 6 Millionen Dollar investiert, um die Wirksamkeit von Probiotika zu erforschen. Die im Ejuva-Darmreinigungsprogramm verwendeten Bakterienkulturen wurden 1940 aus den Zellen gesunder Erwachsener isoliert. Durch selektive Isolation wurden Bakterienstämme entwickelt, die in Bezug auf ihre Bedürfnisse und Eigenschaften jenen Bakterien ähneln, die im menschlichen Darmtrakt vorkommen. Diese Versuchsreihen ergaben, dass der BT1386-Stamm des Laktobacillus Acidophilus am besten an die im menschlichen Gastrointestinaltrakt herrschenden Bedingungen angepasst ist.

Diese Bakterien haften 15mal besser an die Darmwand an als herkömmliche Produkte. Die Ejuva-Stämme des L. Acidophilus, Bifidobakterium Bifidus und Infantis ergänzen einander und haften nachweislich besser an menschliche Zellen an als andere Bakterien. Die in den meisten gängigen L. Acidophilus-Produkten verwendeten Bakterienstämme wurden ursprünglich aus Tieren isoliert und waren für den Einsatz in der Nutztierzucht bestimmt. Derartige menschenunspezifische Präparate haften nicht gut an den Zellwänden an und können zudem vom menschlichen Immunsystem abgestoßen werden.

Moflora ist besonders lange haltbar. Außerdem ist dieses einzigartige Produkt gegenüber Magensäure und Gallensaft resistent. Daraus ergeben sich hohe Überlebensraten der Bakterien nach Abschluss des Verdauungsprozesses. Bereits die Einnahme von 0,5 Gramm täglich liefert etliche Milliarden gesundheitsförderlicher Bakterien.

Inhaltsstoffe:
Am Tag der Herstellung enthält Moflora 20 Milliarden Mikroorganismen (Laktobacillus Acidophilus, Bifidobakterium Bifidus, Laktobacillus Brevis, Bifidobakterium Infantis) pro Gramm

 

 

Vibram

Die in Vibram enthaltenen Blütenessenzen sorgen für eine Harmonisierung der häufig im Zuge der Reinigung auftretenden emotionalen Veränderungen. Unsere Emotionen haben einen enorm großen Einfluss auf unseren Gesundheitszustand. Da die körperlichen Chakras uns mit feinstofflicher Energie versorgen, können Blockaden einzelner Organe zu einem unausgeglichenen Energiefluss in verschiedenen physiologische Systemen führen. Im Laufe der Zeit kann dieser disharmonische Energiefluss Störungen in Organsystemen verursachen. Insbesondere gilt dies für das Herzchakra, dem zentralen Energiezentrum im Chakra- und Nadisystem. Der Ausdruck von Liebe ist womöglich eine der wichtigsten Lektionen, die wir im Leben zu lernen haben. Rosa Macrophylla, die Rose des Himalaya, unterstützt das Herzchakra. Des weiteren enthält Vibram verschiedene Essenzen, welche die einzelnen Chakras unterstützen. Die Basis aller Essenzen sind reinste ayurvedische pflanzliche Öle. Die Haut ist das größte Organ des Körpers. Vibram wird über den Chakras und feinstofflichen Energiezentren oder an schmerzenden Stellen in die Haut eingerieben.

Inhaltsstoffe:
reine pflanzliche Öle und Essenzen aus: Ashwanganda, Basilikum, Muskatnuss und Saffron.

Schwingungselixiere aus: Ciamond, Lapis Lazuli, Amethyst, Thulit, Beryl, Kalkstein, Kohle, rosa Macrophylla, Weißquarz, Aloe Eru, Gold und Saphir.

 

 

[Seitenanfang]