www.roh-leben.de

Salate und Dressings

 

Avocadodressing Orange

Büro-Salat

Carottes Râpées

Gurken-Paprika Salat

Buntes Keimlinggemüse

Rote Beete-Salat

Sonnenblumenkerne indisch

Tomatensalat

Rucola-Snack

Tomate International


 

Avocadodressing Orange

Saft aus 2 Orangen
½ kl. Avocado
Salatgewürz
Paprika extrascharf
Cayennepfeffer

Orangensaft und Avocado mixen. Mit den Gewürzen abschmecken.

[Seitenanfang]

 

Büro-Salat

1 rote Paprika
1-2 Avocados
Algengemüse
Handvoll Feldsalat

Zum Mitnehmen Algengemüse in eine Ecke eines Gefäßes mit fest schließendem Deckel füllen. Jeweils die Paprika und Avocados in mundgerechte Stücke/Würfel schneiden und ebenfalls in das Gefäß geben. Gefäß bis zum Rand mit Feldsalat auffüllen.
Diesen Salat kann man bereits am Abend des Vortages zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Am Arbeitsplatz kann man dann zum Mittagessen wahlweise die Komponenten einzeln genießen oder miteinander vermischen. Das Algengemüse ergibt beim Vermischen mit reifen Avocados zusammen ein pikantes Dressing.

 

Varianten des Bürosalates
Stellen Sie sich Ihre tägliche Salatschüssel auf die beim Bürosalat beschriebene Weise zusammen aus den Komponenten, die Ihnen gerade am besten schmecken: Gurke, Zucchini, Aubergine, Lauch, Blumenkohl, Rot- oder Weißkohl, Karotten, Kohlrabi, Keimlinge...
Auf geschnittene Tomaten sollte verzichtet werden. Ihre Flüssigkeit kann beim Transport auslaufen oder die anderen Zutaten matschig werden lassen. Tomaten daher lieber im Ganzen mitnehmen und, falls möglich, direkt vor Ort schneiden oder unzerkleinert dazu essen.

[Seitenanfang]

 

Carottes Râpées

2 mittelgr. Karotten
½ Knoblauchzehe
Handvoll kl. Blumenkohlröschen
2 EL Olivenöl
Zitrone
Kräuter der Provence

Karotten raspeln. Olivenöl, einige Spritzer Zitrone, gepreßte Knoblauchzehe und Kräuter der Provence dazugeben. Vermischen. Mit den Blumenkohlröschen garnieren.
Wenn man auf den frischen Atem achten muß, kann man den Knoblauch auch weglassen.

[Seitenanfang]

 

Gurken-Paprika Salat

1 rote Paprika
½ Salatgurke
3 cm Lauch
3-5 mittelgroße Blätter Basilikum
3-4 mittelgroße Stengel Petersilie
2 EL Rapsöl
1-2 EL Apfelessig

Paprika entkernen und der Länge nach in 4-6 Streifen schneiden. Die Gurke der Länge nach in Viertel schneiden. Anschließend beides mit der Küchenmaschine in dünne Scheiben raspeln (alternativ: per Hand in dünne Scheiben raspeln oder möglichst dünn schneiden). Ca. 3-5 cm Lauch möglichst dünn in Ringe schneiden. Petersilie und Basilikum fein hacken. Alles zusammen mit dem Rapsöl und dem Essig in einer Schüssel vermischen.

[Seitenanfang]

 

Buntes Keimlinggemüse

verschiedene Sorten Keimlinge
ein wenig Salatgurke
Öl
Zitronensaft
evtl. Gewürze

Beliebige Keimlinge in beliebiger Menge zusammen in eine Schüssel geben. Empfehlenswert ist es, Keimlinge unterschiedlicher Größe und Geschmacksrichtung zu mischen (z.B. Kichererbsen, Berglinsen, Bockshornklee, Radieschen). Die kleineren, geschmacksintensiveren Sprossen sollten sparsamer eingesetzt werden. Gurke ganz fein würfeln und dazugeben.
Nach Belieben Öl und Zitronensaft hinzufügen. Je nach Kombination der Keimlinge mit Salatgewürz, Cayennepfeffer, Paprika oder anderen Gewürzen abschmecken. Oft ist dies aufgrund des Eigengeschmacks der Keimlinge gar nicht nötig.

[Seitenanfang]

 

Rote Beete-Salat

mittlere Rote Beete
¼ kl. Zwiebel
1 EL Raps- oder Olivenöl
Saft von ½ Zitrone
Salatgewürz

Rote Beete raspeln. Zwiebel würfeln. Alle Zutaten gut vermischen.

[Seitenanfang]

 

Sonnenblumenkerne indisch

(für ca. 4 Personen)
500 g Sonnenblumenkerne
1 Gemüsezwiebel
100 g Weinbeeren (ungeölt)
3 g frischer Ingwer
2 gestr. EL Kurkuma (Wurzelgräbers Blütenparadies)
2 gestr. EL Salatgewürz (Wurzelgräbers Blütenparadies)
1 EL natives Olivenöl

Sonnenblumenkerne eine oder mehrere Stunden einweichen oder ankeimen lassen. Weinbeeren ebenfalls mindestens eine Stunde einweichen. Gemüsezwiebel würfeln. Ingwer ganz fein würfeln. Alle Zutaten mischen.
Dieser Salat ist sehr sättigend. Er schmeckt am besten, wenn er einen halben Tag durchgezogen ist. Im Kühlschrank kann man ihn bis zu drei Tagen aufbewahren. Auf Parties und für unterwegs zum Mitnehmen sehr beliebt.

[Seitenanfang]

 

Tomatensalat

3-4 Tomaten
¼ kleinere Zwiebel
4-6 mittelgroße Blätter Basilikum
1 EL Olivenöl
Zitronensaft

Tomaten in Stücke schneiden, Zwiebel würfeln. Basilikum nur mit dem Messer kleinschneiden (braucht nicht gehackt zu werden). Alles zusammen mit dem Olivenöl und Zitronensaft nach Geschmack vermischen.

[Seitenanfang]

 

Rucola-Snack

1 gr. Handvoll Rucola
1 Avodaco

Die langen Rucolablätter je nach Länge dritteln oder vierteln und auf einem kleinen Teller verteilen. Avocado schälen und würfeln. Auf dem Rucola anrichten.
Die Kombination Rucola - Avocado schmeckt ohne Zusätze hervorragend.

Tipp:
Zum Mitnehmen die Avocado-Würfel in ein verschließbares Gefäß geben, Rucola obenauf legen. Kann gut am Vortag vorbereitet werden.

[Seitenanfang]

 

Tomate International

3 Tomaten
2 Handvoll Feldsalat
1 Avocado
20 g Wakame-Algen
Kurkuma
Salatgewürz
1 EL Olivenöl
evtl. Zitrone oder 1 EL Apfelessig

Algen gut ausspülen oder kurz einweichen. Tomaten, Avocado und Algen in Stücke/Würfel/Streifen schneiden. Feldsalat zerrupfen. Alles mit Öl vermischen und mit viel Kurkuma und Salatgewürz abschmecken.

[Seitenanfang]