www.roh-leben.de

Soziales Umfeld

Auswirkungen auf soziale Kontakte durch eine Ernährungsumstellung auf Rohkost

Wir leben in einer Gesellschaft, in der der Verzehr von gekochter Nahrung mit allen dazugehörigen Folgen die Norm ist und die sich zu großen Teilen sogar darüber identifiziert. Wenn man mit dieser Norm bricht und zur Rohkost übergeht, können mitunter erhebliche Diskrepanzen im Verhalten und in den Ansichten zwischen dem Rohköstler und dem Rest der Gesellschaft entstehen.

Oft hören wir die Frage, ob man denn als Rohköstler zum Einzelgänger werden muss und wie man mit dieser neuen Situation am besten umgehen kann. Nein, Rohköstler werden absolut nicht automatisch zu Einzelgängern. Und ja, man kann mit der neuen Situation gut zurecht kommen. Jeder Rohköstler entwickelt mit der Zeit da so seine eigenen Taktiken. Um Interessierten die Suche nach einem geeigneten Umgang mit dem Thema zu erleichtern, möchten wir alle Rohköstler auffordern, ihre Erfahrungen und Tipps niederzuschreiben und uns zu schicken. Wir würden sie gerne an dieser Stelle veröffentlichen. So kann mit der Zeit in Wissenspool entstehen, aus dem jeder sich dann heraussuchen kann, was ihm am besten liegt.